Unser Engagement für Nachhaltigkeit

Seit der Gründung von Form & Refine spielt Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle für uns. Sie prägt unsere Unternehmenskultur und beeinflusst alles, was wir tun. Wir glauben, dass ein nachhaltiger Ansatz unsere Umwelt schützen, Handwerkskulturen erhalten und jedem Menschen nützen kann.

Wir machen uns bei jeder Maßnahme, die wir für mehr Nachhaltigkeit treffen, bewusst, welchen Einfluss sie hat, und entwickeln uns ständig weiter. Dabei lernen nicht nur wir selbst dazu, sondern auch unsere Mitarbeiter und Geschäftspartner. Für uns ist es ein Lebensmodell, die Welt verbessern zu wollen.

Es gibt verschiedene Strategien, um Nachhaltigkeit zu verfolgen, und wir versuchen laufend mehr zu erreichen.

Dieses Engagement für Nachhaltigkeit steht in Einklang mit den globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Die sogenannten UNGGs (UN Global Goals) beschreiben ein breites Spektrum von globalen Problemstellungen. Unser Engagement bezieht sich auf jene Sachverhalte, die unseren Geschäftszweig betreffen. Wir haben es in fünf Kategorien eingeteilt: CO2 Fußabdruck, Langlebigkeit, soziale Gerechtigkeit, ökonomischer Nutzen und Naturmaterialien. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die fünf Aspekte.

CO2 FUSSABDRUCK

Wir verwenden nur lokale Materialien und verarbeiten sie in Werkstätten vor Ort, um unseren CO2 Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Unser Ziel ist es, den Radius von 100 km zu den Materialien nicht zu überschreiten.

Wir produzieren unsere Möbelstücke und Holzaccessoires ausschließlich in Europa. Darüber hinaus verwenden wir kein Holz, das nicht aus der Nähe von einer unserer Werkstätten kommt. Deshalb arbeiten wir weder mit Teakholz oder Mangoholz aus Südamerika oder Asien, noch mit Eichenholz aus Nordamerika. Diese Entscheidung hilft uns dabei, unseren CO2 Fußabdruck wesentlich zu reduzieren.

Außerdem transportieren wir unsere Ware mit Schiffen oder Lastwagen und vermeiden Lufttransport.

Enge Zusammenarbeit mit Forst Damsbo

 

Wir sind stolz darauf, Mitbesitzer des privat geführten Forst Damsbo auf der dänischen Insel in Funen zu sein – einer der wenigen übriggebliebenen bewirtschafteten Wälder mit hochwertigem Holz für Premiummöbel. 

Wenn es die natürliche Balance des Waldes zulässt, fällen wir Bäume und verwenden das Holz, um unsere dänischen Möbel herzustellen. Die gesamte Produktion erfolgt auf dänischem Boden, vom ersten Sprießen der Samen bis hin zur Herstellung des fertigen Produkts. Deshalb können wir mit absoluter Aufrichtigkeit sagen und volle Transparenz dafür liefern, dass unsere Möbel aus Holz, die in Zusammenarbeit mit dem Forst Damsbo entstehen, rundum lokal gefertigte Produkte und zu 100 Prozent dänisches Design sind.

Als Miteigentümer von Forst Damsbo haben wir viele Dinge gelernt. Eine der bedeutendsten Lektionen ist, wie anspruchsvoll gute Waldbewirtschaftung ist und dass die Anwendung nachhaltiger Methoden der einzige Weg ist, um einen Waldbestand über lange Zeit zu erhalten. Der Wert des Waldes für die Gesellschaft und Umwelt beeinflusst die Entscheidungen, die wir jeden einzelnen Tag treffen.

Beispielsweise ist die Anzahl an Bäumen, die wir fällen und ernten, abhängig davon, wie sich der Wald entwickelt. Wenn ein Baum gefällt wurde, müssen mindestens 200 neue Bäume gepflanzt werden, um am Ende eine 140-Jahre-alte Premium-Eiche zu haben. Der Rest geht auf dem Weg von Natur aus mehr oder weniger verloren. Das heißt, dass wir jedes Jahr rund neun- bis zehntausend neue Bäume pflanzen müssen. Diese Menge ermöglicht es uns, die Umwelt zu schützen und Nachhaltigkeit zu gewährleisten. 

Bäume binden eine große Menge an Kohlendioxid (auch bekannt als CO2) und entziehen der Atmosphäre Kohlenstoff. Wenn Bäume gefällt werden, ist es wichtig, dass der Kohlenstoff, den sie enthalten, nicht wieder in die Atmosphäre gelangt. Deshalb vermeiden wir es in unseren Werkstätten, Holzreste zu verbrennen.

Forst Damsbo ist PEFC-zertifiziert.

 

Unser Ziel:

– Unser Ziel ist es, einen maximalen Radius von 100 km von unseren Materialien zu unseren Werkstätten zu haben.

 

LANGLEBIGKEIT

Wir sind Anhänger des “Slow Living” und sind stolz darauf. “Langsames Leben” bedeutet für uns: Wir bringen nur einmal im Jahr ein paar gute Produkte heraus anstatt möglichst viele Produkte so oft wie möglich. Auch das prägt unsere Nachhaltigkeit. Unsere Vorstellung ist das genaue Gegenteil von einer Wegwerfgesellschaft.

– Wir folgen keiner Mode und keinen Trends.
– Wir stellen Produkte her, die eine lange Lebensdauer haben und über Generationen hinweg halten.
– Wir wollen Produkte herausbringen, die Klassiker werden können.
Garantie
– Wir haben eine 5-Jahres-Garantie auf unsere gesamte Kollektion.
– Wir machen Produkte, die lange Bestand haben – sie zeichnen sich durch ökologische Qualität und zeitloses Design aus.

Beschwerderate und Retourenquote

– Unsere Beschwerderate beträgt 0,3 Prozent. Diese Beschwerderate ist besser als bei den meisten in der Einrichtungsindustrie.
– Eine hohe Beschwerderate, egal ob durch billigen Transport oder Mängel am Produkt verursacht, hat einen negativen Einfluss auf die Umwelt, da man mehrere Produkte herstellen muss anstatt nur eines.
– Unsere Retourenrate beträgt 0,2 Prozent. Wir hatten nur 14 Retouren im letzten Jahr. Es ist eine schöne Bestätigung für uns, dass die Käufer unserer Produkte mit dem Design und der Qualität, die sie erhalten haben, zufrieden sind und wir gleichzeitig die Umwelt schützen können.

 

SOZIALE ASPEKTE

Soziale Gerechtigkeit und ethische Aspekte von Nachhaltigkeit werden oft vergessen, aber die Rechte von Einheimischen zu wahren oder altes Handwerk zu erhalten, ist ebenfalls wichtig. Für das Wohlergehen der Mitarbeiter und Menschenrechte zu sorgen, liegt uns sehr am Herzen.
Wir arbeiten mit Werkstätten in sozialen Einrichtungen zusammen, mit Kooperativen und kleineren Familienbetrieben, die eine lange Handwerkstradition besitzen.

Mit wem wir zusammenarbeiten und warum:

– Unsere Alpaka-Wolle bekommen wir von einer 400 Bauern umfassenden Kooperative aus der Anden-Region Boliviens. Diese Region ist der natürliche Lebensraum der Alpaka. Die Tiere sind ein wesentlicher Bestandteil des Lebens der Einheimischen. In der familieneigenen Nähwerkstatt, die unser Hauptpartner ist, werden die wertvollen Fasern dieser sanften Tiere unter Anwendung von uralten Techniken weiterverarbeitet, um Textilien für uns herzustellen. Die Textilproduktion ist die Haupteinnahmequelle der einheimischen Bevölkerung.
– Unsere Shoemaker Chairs™ stammen von einem der letzten und ältesten Drechsler in Dänemark, einem Familienunternehmen. Wir unterstützen das Handwerk und sichern ihren Lebensunterhalt.
– Unsere ganzen Stahlprodukte sind aus Dänemark und werden von Insassen des Horsens Staatsgefängnisses hergestellt und verpackt. 
– Unsere Keramikprodukte kommen aus einer Keramikwerkstatt in Portugal, die es seit dem 19. Jahrhundert gibt.
– Unsere A Line Produkte werden in einer familiengeführten Schreinerei in der Bergstadt Jajce in der Mitte Bosnien-Herzegovinas produziert.
– Wir arbeiten mit dem HKI (Hans Knudsen Institut) zusammen, einer sozialen Einrichtung in Kopenhagen. Das HKI ist eine Institution, die Menschen hilft, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten haben, am dänischen Arbeitsmarkt teilzunehmen. 

Unser Ziel:

– Wir wollen mit weiteren sozialen Werkstätten zusammenarbeiten, die die Grundprinzipien der Nachhaltigkeit erfüllen.

 

WIRTSCHAFTLICHER NUTZEN

Wir möchten wirtschaftlich erfolgreich und profitabel sein, ohne dabei der Umwelt zu schaden. Aus dieser Zielsetzung heraus wollen wir unsere Marke nutzen, um mit unserer Agenda der Nachhaltigkeit eine positive Entwicklung herbeizuführen.

Wir möchten, dass unsere Produkte gegenüber weniger nachhaltigen Produkten bevorzugt werden.

Wir müssen wirklich etwas bewegen, damit sich immer mehr Verbraucher für uns entscheiden können und wollen. Wir glauben, dass wir dies erreichen, indem wir faire, wettbewerbsfähige Preise für gutes Design und hohe Qualität mit dem bestmöglichen nachhaltigen Ansatz vereinen.

 

DIE NATURMATERIALIEN IN UNSEREN PRODUKTEN

Naturmaterialien verursachen wenig CO2 Ausstoß, schonen die Ressourcen und gewinnen immer im Vergleich mit anderen Materialien.

Wir verwenden nur die haltbarsten und nachhaltigsten Materialien, wie zum Beispiel Holz, Kupfer, Stein, Stahl, Alpaka, Kork und pflanzlich gegerbtes Rohleder. Sie alle haben gemeinsam, dass sie im Laufe der Zeit eine schöne Patina entwickeln und Produkte hervorbringen, die den Test der Zeit bestehen, weil sie lange halten und benutzt werden können.

Was wir zur Liebe der Umwelt nicht tun oder verwenden

Wir verwenden kein Aluminium

Aluminium hat eine Vielzahl negativer Auswirkungen auf die Umwelt, und es werden extrem große Mengen an Energie benötigt, um es herzustellen. Der Energieverbrauch für die Herstellung von Aluminium beträgt 211 GJ pro Tonne verglichen mit 22,7 GJ pro Tonne für Stahl oder Kupfer. Das bedeutet, Stahl verursacht 90 Prozent weniger Energieverbrauch als Aluminium – ein gutes Beispiel, warum wir nur Stahl und Kupfer verwenden. 

Wir würden jedoch, wenn möglich, 100 Prozent recyletes Aluminum verwenden.

Wir verwenden kein herkömmliches Plastik für unsere Produkte, sondern nur rPET (recycletes PET)

Warum wir kein herkömmliches Plastik verwenden, ist ganz einfach: Kunststoff kommt von der fossilen Ölproduktion und, zwangsläufig, oft vom Fracking, das unserer Umwelt erheblich schadet. PET ist einer der wenigen Kunststoffe, der recyclet werden kann, da er aus einer begrenzten Anzahl einfacher Inhaltsstoffe hergestellt werden kann und keine Gifte enthält. Dieses recyclete Material wird rPET genannt, was für „recycletes PET“ steht. Wir verwenden rPET in unseren Produkten nur, wenn seine Eigenschaften sinnvoll sind und nicht durch andere Materialien ersetzt werden können, beispielsweise für einen Teil unserer Verpackung oder als Füllmaterial für unsere Innenkissen.

Wir verwenden keine Chemikalien und Giftstoffe.

Chemikalien und Giftmüll können Menschen, Tieren und der Umwelt auf unterschiedliche Weise schaden, egal ob es im Boden landet, in Flüssen oder in der Luft. Manche Toxine wie Quecksilber und Blei bleiben für viele Jahre in der Umwelt und häufen sich mit der Zeit an.

 

Unser Verpackungsmaterial

Wir verwenden hauptsächlich recycletes Papier für unsere Verpackung, entweder normalen Karton und/oder Wabenkarton.

Wir versuchen, ausschließlich Papierband zu verwenden und benutzen recycleten Kartonschredder als Füllmaterial.

Unser Ziel ist es, bei unserer Verpackung ohne Plastik auszukommen und wenn nötig, rPET zu verwenden. Es ist eine große Herausforderung, da wir lokale Lösungen für das Problem finden müssen. Zum Beispiel macht es – wegen des Umwelteinflusses durch den Transport – nicht viel Sinn, eine gute, nachhaltige Verpackungslösung aus Europa nach Bolivien zu exportieren. Unser Ziel ist, dass wir nur rPET bei unserer Verpackung verwenden – eine Zielvorgabe, die wir für unsere Produktkollektion bereits erreicht haben. 

Unsere Ziele:

– Wir wollen bei unserer Verpackung bis 2025 plastikfrei sein oder nur noch rPET verwenden.
– Alle unsere Holzprodukte sollen bis 2024 aus zertifizierten Wäldern stammen. 
– Wir möchten, wenn möglich, mehr Upcyling-Produkte herstellen oder mehr recyclete Materialien verwenden.

Entdecken Sie die von uns verwendeten Materialien:

 

Holz

Das Lieblingsmaterial von Form & Refine ist hochwertiges Holz, da es zweifelsohne eines der nachhaltigsten Materialien der Welt ist und weniger Einfluss auf die Umwelt hat als alle anderen Materialien. 

Holz ist ein natürlich nachwachsendes Material. Es hält lange, kann recycled und wiederverwendet werden. Es absorbiert Kohlendioxid und speichert hervorragend Wärme. Holzabfall ist zu 100 Prozent biologisch abbaubar, und zudem hat Holz einen positiven Einfluss auf unsere körperliche und geistige Gesundheit. 

Das meiste Holz, das wir verwenden, kommt aus zertifizierten Wäldern und ist entweder FSC (Forest Stewardship Council) oder PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification) zertifiziert.

Wir möchten betonen, dass wir nur Holz aus Europa verwenden und sich unsere Hauptwerkstätten in der Nähe der jeweiligen Wälder befinden. Ein Beispiel ist Forst Damsbo.

Stahl und Kupfer

In unserem Stahlwerk verwenden wir die Stahlgruppen ISO 14001 und ISO 9001. Die komplette Stahlproduktion wurde derart umgestellt oder abgewandelt, dass sie zu hundert Prozent mit grünem Strom von der dänischen Windindustrie betrieben wird.

Alpaka

Alpaka-Fasern sind umweltfreundlich. Außerdem behalten sie ihre natürlichen Eigenschaften während des Verarbeitungsprozesses und werden nicht mit Chemikalien oder Schadstoffen behandelt. Die Aymara Alkapa-Kollektion von Form & Refine besteht zu 100 Prozent aus reiner Alpaka-Wolle und wird nicht mit synthetischen oder anderen minderwertigen Materialien gemischt. 

Wir verwenden fast ausschließlich die natürlichen Farben der Alpaka-Tiere und fügen dem Garn nur ein paar Farben hinzu. Dabei verwenden wir umweltfreundliche Farbstoffe, die für Textilien zugelassen sind.

Kork

Das Kork für unsere Produkte stammt aus Portugal. Kork ist ein natürliches, umweltfreundliches Material. Es ist komplett biologisch abbaubar und kann leicht ohne giftige Rückstände recycled werden. 

Die Korkrinde wird alle neun bis zwölf Jahre vom Baum geerntet. Jedesmal, wenn die Rinde abgelöst wurde, wächst sie wieder nach – und absorbiert dabei CO2. Allein in Portugal helfen Korkeichen dabei, zehn Millionen Tonnen CO2 zu binden. Sie sind auch wichtige Sauerstoffproduzenten.

Kork und Korkeichenwälder sind eine wichtige Quelle für regionale Beschäftigung im ländlichen Raum – sie garantieren das Überleben von lokalen Gemeinden.

Pflanzlich gegerbtes Rohleder

Unser Rohleder wird aus Kuhhaut aus Italien und Portugal hergestellt. Pflanzliche Gerbung ist eine traditionelle Methode des Gerbens, die ungefähr auf das Jahr 6.000 v. Chr. zurückgeht. Die vegetabile Gerbung ist ein biologisches Verfahren, bei dem natürliche, pflanzliche Gerbstoffe aus Rinde oder anderen pflanzlichen Geweben verwendet werden.

Durch einen sorgfältigen Gerbprozess und die natürlichen Tannine entwickelt pflanzlich gegerbtes Leder mit der Zeit eine schöne und starke Patina. Es wird nicht brüchig und bleibt geschmeidig. Es ist dick und strapazierfähig, wodurch es eine lange Lebensdauer besitzt. Und: es hat einen erdigen und natürlichen Farbton und riecht erdig. Alle unsere pflanzlich gegerbten Leder sind zudem biologisch abbaubar. 

Unsere farbigen Sitzmöbel aus Anilinleder sind unter dem Nordic Ecolabel – einem skandinavischen Umweltsiegel – zertifiziert und chromfrei.

Feinsteinzeug

Unser Feinsteinzeug wird aus portugiesischem Ton hergestellt – einem natürlichen, verformbaren Material, das aus Mineralteilchen und Wasser besteht. Natürlicher, mineralischer Ton ist von Natur aus in der Erde vorhanden. Er ist ein ausgezeichneter Rohstoff, aus dem sich schöne, schadstofffreie und nachhaltige Produkte herstellen lassen.  

Bei Feinsteinzeug handelt es sich um kompakte Keramik, die bei hohen Temperaturen gebrannt wird, um sie wasserabweisend und blasenfrei zu machen. Es wird aus Ton hergestellt und ist haltbarer als andere Töpferware und Steingut.

Hochwertiges Feinsteinzeug ist komplett giftfrei, lebensmittelecht, bleifrei und kann ewig halten, wenn man es gut behandelt.

Natürliches Leinen

Unsere Webware besteht aus natürlichem Leinen. Leinen ist eine hochwertige, natürliche Faser, die aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnen wird. Flachs – eines der ältesten Gewächse – wird seit Beginn der Zivilisation angebaut. Es wächst ganz natürlich in Regionen mit gemäßigtem Klima.

Leinen zeichnet sich durch seine Zugfestigkeit und Robustheit aus, was das Material sehr haltbar und langlebig macht. Desweiteren überzeugt es durch Eigenschaften wie Gemütlichkeit, erdende Haptik, Waschbarkeit und Luftdurchlässigkeit (was gut ist bei stärkerem Schwitzen).

Entendaunen für Füllkissen

Für unsere Füllkissen verwenden wir zu 50 Prozent Faserbällchen und zu 50 Prozent Entendaunen. Die Faserbällchen bestehen aus 100 Prozent recycleten PET-Flaschen aus Nordeuropa. 

Die Entendaunen stammen von einem alten, traditionsreichen Geflügelhersteller in Ungarn. Wir verwenden keine Entendaunen von lebenden Tieren. Die Daunen sind gewaschen, getrocknet und komplett steril.

Behandlung mit Lack, Öl und Klebstof


Wir verwenden für unsere gesamte Kollektion ausschließlich natürliches Öl und Wachse auf Wasserbasis. Bei der Holzproduktion benutzen wir Leim auf Wasserbasis. Wir verwenden keine herkömmlichen Polyurethan-Lacke und -Öle.

Natürlicher Kautschuk

Unsere Wärmflasche besteht aus 100 Prozent natürlichem Kautschuk von Kautschukbäumen aus Sri Lanka.

MDF

MDF steht für “medium density fibreboard”. Es handelt sich um einen Holzwerkstoff, der hergestellt wird, indem das Holz zunächst zerfasert, danach mit Wachs und Holzbindemittel versehen und schließlich unter hoher Temperatur- und Druckeinwirkung zu dichten Platten gepresst wird.

Das Holz für unsere MDF-Produkte ist FSC-zertifiziert.

Upcycling

Wir verwenden, wenn möglich, Verschnitte, Reste, Ausschuss und unverkäufliche Ware. Upcyling, auch als kreative Wiederverwendung bekannt, ist das Verwandeln von Nebenprodukten, Resten und Abfall in neue Materialien oder Produkte von besserer Qualität und größerem ökologischem Wert.

Upcycling ist eine gute Möglichkeit, um mit unseren anhängenden Industriezweigen unsere Umweltbelastung zu minimieren. Wir verwenden Produktionsabfälle und entsorgtes Material sowohl aus der Holz- als auch der Textilbranche, um die Materialien vollumfänglich zu verwerten. 

Allerdings müssen das Upcycling der Materialien und der wirtschaftliche Nutzen im Verhältnis stehen – es darf der Umwelt möglichst nicht schaden. Das heißt, die Materialien müssen leicht zugänglich und leicht herzustellen sein, sodass wenige Ressourcen und Energie verbraucht werden.